loks.startbilder.de
Hallo Gast, Sie sind nicht eingeloggt. Einloggen | Account anmelden  | Eigene Seite eröffnen 
Forum   Impressum

Nicht nur Land unter, sondern auch leere Bahnsteige in Hennigsdorf.

(ID 112486)



Nicht nur Land unter, sondern auch leere Bahnsteige in Hennigsdorf. Wer nach Berlin fahren wollte, musste auf den SEV der S25 ausweichen da der Nordast nicht bedient wurde.

Nicht nur Land unter, sondern auch leere Bahnsteige in Hennigsdorf. Wer nach Berlin fahren wollte, musste auf den SEV der S25 ausweichen da der Nordast nicht bedient wurde.

Frank Paukstat http://bahnsichtungen.net 02.01.2011, 601 Aufrufe, 0 Kommentare

EXIF: PENTAX Corporation PENTAX K100D , Datum 2011:01:02 11:33:24, Belichtungsdauer: 0.003 s (1/350) (1/350), Blende: f/4.0, ISO400, Brennweite: 28.00 (28/1)

0 Kommentare, Alle Kommentare
Kommentar verfassen
Holzsitzbank wie sie in früheren Zeiten bei der S-Bahn Berlin auf den Bahnsteigen zu finden waren. Nur wenige dieser Bänke haben bis jetzt die Modernisierung überstanden. Diese steht am 11.08.2014 in Panketal-Zepernick
Holzsitzbank wie sie in früheren Zeiten bei der S-Bahn Berlin auf den Bahnsteigen zu finden waren. Nur wenige dieser Bänke haben bis jetzt die Modernisierung überstanden. Diese steht am 11.08.2014 in Panketal-Zepernick
Frank Paukstat

80: Deutschland / S-Bahnverkehr Berlin / Bahnhöfe

401 1024x681 Px, 12.08.2014

S-Bahnhof Röntgental. 1903 wurde der Haltepunkt an der Strecke der Stettiner Bahn eröffnet. Heute wird der Bahnhof eingleisig von der S2 der S-Bahn Berlin GmbH bedient (16.06.2014)
S-Bahnhof Röntgental. 1903 wurde der Haltepunkt an der Strecke der Stettiner Bahn eröffnet. Heute wird der Bahnhof eingleisig von der S2 der S-Bahn Berlin GmbH bedient (16.06.2014)
Frank Paukstat

S-Bahnhof Wernerwerk der Siemensbahn. Seit dem Bahnerstreik 1980 ist der Betrieb eingestellt. Die Siemensbahn wurde ursprünglich von Siemens & Halske gebaut um ihren Mitarbeitern einen schnellen und einfachen Weg zur Arbeit zu ermöglichen. Der Bahnhof Wernerwerk ist einer von drei weiteren Bahnhöfen: Jungfernheide, Siemensstadt und Gartenfeld. Die Strecke mit einer Länge von knapp 4,5 km selbst beginnt in Jungfernheide und endet in Gartenfeld. 2008 wollte die Deutsche Regionaleisenbahn (DRE) die Strecke zwischen Wernerwerk und Gartenfeld übernehmen, doch die Verhandlungen scheiterten. Seit dem ist offen was mit der Siemensbahn passieren soll (Handy-Bild vom 11.07.2013)
S-Bahnhof Wernerwerk der Siemensbahn. Seit dem Bahnerstreik 1980 ist der Betrieb eingestellt. Die Siemensbahn wurde ursprünglich von Siemens & Halske gebaut um ihren Mitarbeitern einen schnellen und einfachen Weg zur Arbeit zu ermöglichen. Der Bahnhof Wernerwerk ist einer von drei weiteren Bahnhöfen: Jungfernheide, Siemensstadt und Gartenfeld. Die Strecke mit einer Länge von knapp 4,5 km selbst beginnt in Jungfernheide und endet in Gartenfeld. 2008 wollte die Deutsche Regionaleisenbahn (DRE) die Strecke zwischen Wernerwerk und Gartenfeld übernehmen, doch die Verhandlungen scheiterten. Seit dem ist offen was mit der Siemensbahn passieren soll (Handy-Bild vom 11.07.2013)
Frank Paukstat

80: Deutschland / S-Bahnverkehr Berlin / Bahnhöfe

1244  2 1000x599 Px, 11.07.2013

Siemensbahn Blickrichtung Norden. Hier überquert die seit 1980 stillgelegte Strecke den Siemensdamm als Viaduktbahn kurz hinter dem Bahnhof Wernerwerk (Handy-Bild vom 11.07.2013)
Siemensbahn Blickrichtung Norden. Hier überquert die seit 1980 stillgelegte Strecke den Siemensdamm als Viaduktbahn kurz hinter dem Bahnhof Wernerwerk (Handy-Bild vom 11.07.2013)
Frank Paukstat

80: Deutschland / S-Bahnverkehr Berlin / Bahnhöfe

491 1000x598 Px, 11.07.2013






Statistik Statistik
 
Diese Webseite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Sie können zwischen personalisierter und nicht-personalisierter Werbung wählen.
Mit der Nutzung dieser Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.