loks.startbilder.de
Hallo Gast, Sie sind nicht eingeloggt. Einloggen | Account anmelden  | Eigene Seite eröffnen 
Forum   Impressum

Neue Bilder

7116 Bilder
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 nächste Seite  >>
Geschwungener 1.Klasse-Schriftzug auf einem Personenwagen aus dem Jahr 1850. In dieser Farbgebung liefen die an Postkutschwagen erinnerten Personenwagen bei der NORD. Beim Cite du Train Mulhouse kann man den 1ere Classe A 151 entdecken. Der Besuch des Museums fand am am 10.11.2023 statt.
Geschwungener 1.Klasse-Schriftzug auf einem Personenwagen aus dem Jahr 1850. In dieser Farbgebung liefen die an Postkutschwagen erinnerten Personenwagen bei der NORD. Beim Cite du Train Mulhouse kann man den 1ere Classe A 151 entdecken. Der Besuch des Museums fand am am 10.11.2023 statt.
Frank Paukstat

Beschriftung an der Schiebetür des Halbgepäckwagens NORD 7061. Fünf Personen finden Platz im 3.Klasse Abteil des Wagens. Ausgestellt ist der Wagen im Cite du Train Mulhouse und das Detail wurde bei einem Besuch am 10.11.2023 fotografiert.
Beschriftung an der Schiebetür des Halbgepäckwagens NORD 7061. Fünf Personen finden Platz im 3.Klasse Abteil des Wagens. Ausgestellt ist der Wagen im Cite du Train Mulhouse und das Detail wurde bei einem Besuch am 10.11.2023 fotografiert.
Frank Paukstat

Beschriftung auf der Schiebetür des Halbgepäckwagens NORD 7061. Wenn der Translator richtig gearbeitet hat, ist das Leergewicht des Wagens 12.000 Kg und das maximale Gewicht der Personen 1.000 Kg. Der Wagen steht im Cite du Train und die Details wurden bei einem Besuch am 10.11.2023 fotografiert.
Beschriftung auf der Schiebetür des Halbgepäckwagens NORD 7061. Wenn der Translator richtig gearbeitet hat, ist das Leergewicht des Wagens 12.000 Kg und das maximale Gewicht der Personen 1.000 Kg. Der Wagen steht im Cite du Train und die Details wurden bei einem Besuch am 10.11.2023 fotografiert.
Frank Paukstat

Der Halbgepäckwagen NORD 7061 weist einige Besonderheiten auf. So sind die Türen als Schiebetüren ausgeführt, was auf einen umgebauten Gepäckwagen hindeutet. Die verglaste Sichtkanzel auf dem Dach sorgt für freie Rundumsicht für den Bremser. Das Personenabteil bietet Platz für fünf Personen. Komfort durfte jedoch nicht erwartet werden. Der Wagen steht im Cite du Tarin in Mulhouse und wurde dort am 10.11.2023 fotografiert.
Der Halbgepäckwagen NORD 7061 weist einige Besonderheiten auf. So sind die Türen als Schiebetüren ausgeführt, was auf einen umgebauten Gepäckwagen hindeutet. Die verglaste Sichtkanzel auf dem Dach sorgt für freie Rundumsicht für den Bremser. Das Personenabteil bietet Platz für fünf Personen. Komfort durfte jedoch nicht erwartet werden. Der Wagen steht im Cite du Tarin in Mulhouse und wurde dort am 10.11.2023 fotografiert.
Frank Paukstat

Das schlichte Namensschild  L'Adour  der MIDI 312, fotografiert bei einem Besuch des Cite du Train in Mulhouse am 10.11.2023
Das schlichte Namensschild "L'Adour" der MIDI 312, fotografiert bei einem Besuch des Cite du Train in Mulhouse am 10.11.2023
Frank Paukstat

MIDI 312 besitzt den schönen Namen  L'Adour  und stand mit einem Flachwagen zum Transport von Wein und weiteren Dampfloks im Cite du Train in Mulhouse. Gebaut wurde sie bei der Maschinenfabrik Esslingen im Jahr 1856 und war bis 1937 im Dienst. Bei einem Besuch des Museums am 10.11.2023 konnte die Lok fototografiert werden.
MIDI 312 besitzt den schönen Namen "L'Adour" und stand mit einem Flachwagen zum Transport von Wein und weiteren Dampfloks im Cite du Train in Mulhouse. Gebaut wurde sie bei der Maschinenfabrik Esslingen im Jahr 1856 und war bis 1937 im Dienst. Bei einem Besuch des Museums am 10.11.2023 konnte die Lok fototografiert werden.
Frank Paukstat

Hinter einer alten Dampflok war dieser Doppelfasswagen der Gattung JM zu entdecken. Beim Unternehmen Jules Magail & Ce diente zum Transport von Wein. Solche Wagen waren sowohl bei der PO wie bei der MIDI im Einsatz. Beim Besuch des Cite du Train in Mulhouse am 10.11.2023 wurde der Wagen entdeckt.
Hinter einer alten Dampflok war dieser Doppelfasswagen der Gattung JM zu entdecken. Beim Unternehmen Jules Magail & Ce diente zum Transport von Wein. Solche Wagen waren sowohl bei der PO wie bei der MIDI im Einsatz. Beim Besuch des Cite du Train in Mulhouse am 10.11.2023 wurde der Wagen entdeckt.
Frank Paukstat

Das schlichte Namensschild der im Jahr 1889 gebauten 'PARTHENAY' für die ETAT. Die Dampflok steht heute heute im Eisenbahnmuseum Cite du Train in Mulhouse. Das Schild wurde am 10.11.2023 bei einem Besuch fotografiert.
Das schlichte Namensschild der im Jahr 1889 gebauten 'PARTHENAY' für die ETAT. Die Dampflok steht heute heute im Eisenbahnmuseum Cite du Train in Mulhouse. Das Schild wurde am 10.11.2023 bei einem Besuch fotografiert.
Frank Paukstat

Aus den Anfangsjahren stammt die ETAT 2029, gebaut von Schneider & Cie aus dem Jahr 1882 mit der Fabriknummer 2122. Wie das Schaubild im Hintergrund suggeriert sind diese Loks vom Typ 120 niemals von Galeries Lafayette gefahren. Nach der Umnummerierung war sie die SNCF 3-120 A 36. Im Einsatz war die Lok bis ins Jahr 1947. Inzwischen steht sie im Eisenbahnmuseum Cite du Train in Mulhouse und wurde am 10.11.2023 fotografiert.
Aus den Anfangsjahren stammt die ETAT 2029, gebaut von Schneider & Cie aus dem Jahr 1882 mit der Fabriknummer 2122. Wie das Schaubild im Hintergrund suggeriert sind diese Loks vom Typ 120 niemals von Galeries Lafayette gefahren. Nach der Umnummerierung war sie die SNCF 3-120 A 36. Im Einsatz war die Lok bis ins Jahr 1947. Inzwischen steht sie im Eisenbahnmuseum Cite du Train in Mulhouse und wurde am 10.11.2023 fotografiert.
Frank Paukstat

Schlicht und einfach zeigen sich die Herstellerschilder des bei Mc Guire MFG Co aus Chicago gebauten BDF Sprague 9011 Halbgepäcktriebwagen.
Schlicht und einfach zeigen sich die Herstellerschilder des bei Mc Guire MFG Co aus Chicago gebauten BDF Sprague 9011 Halbgepäcktriebwagen.
Frank Paukstat

Der BDF Sprague 9011 wurde im Jahr 1902 von McGuire Chicago gebaut und ist ein Halbgepäcktriebwagen mit seitlicher Stromschiene. Er und weitere Triebwagen kamen bei der l'Ouest rund um Paris und weiterer Strecken nach der Konzession mit der NORD zum Einsatz. Die l'Ouest wurde 1909 aufgelöst. Der Triebwagen steht heute im Eisenbahnmuseum Cite du Train in Mulhouse und wurde am 10.11.2023 festgehalten.
Der BDF Sprague 9011 wurde im Jahr 1902 von McGuire Chicago gebaut und ist ein Halbgepäcktriebwagen mit seitlicher Stromschiene. Er und weitere Triebwagen kamen bei der l'Ouest rund um Paris und weiterer Strecken nach der Konzession mit der NORD zum Einsatz. Die l'Ouest wurde 1909 aufgelöst. Der Triebwagen steht heute im Eisenbahnmuseum Cite du Train in Mulhouse und wurde am 10.11.2023 festgehalten.
Frank Paukstat

P.O. E1 wurde von Thomson-Houston im Jahr 1900 gebaut (600 V= Stromschiene) und waren bei der P.O als E1 bis E13 im Einsatz. Ein Umbau erfolgte in den Jahren 1930-1935 auf Oberleitung mit 1.5 kV Gleichstrom. Das Einsatzgebiet waren Personenzüge in Paris und Orsay sowie als Rangierloks zwischen den Depots und den Bahnhöfen. Die Umnummerierung erfolgte 1949 in BB 1282 bis 1293. Die E1 steht heute im Eisenbahnmuseum Cite du Train in Mulhouse und wurde am 10.11.2023 fotografiert.
P.O. E1 wurde von Thomson-Houston im Jahr 1900 gebaut (600 V= Stromschiene) und waren bei der P.O als E1 bis E13 im Einsatz. Ein Umbau erfolgte in den Jahren 1930-1935 auf Oberleitung mit 1.5 kV Gleichstrom. Das Einsatzgebiet waren Personenzüge in Paris und Orsay sowie als Rangierloks zwischen den Depots und den Bahnhöfen. Die Umnummerierung erfolgte 1949 in BB 1282 bis 1293. Die E1 steht heute im Eisenbahnmuseum Cite du Train in Mulhouse und wurde am 10.11.2023 fotografiert.
Frank Paukstat

ETAT 140-344 wurde im Jahr 1917 von Nort British in Glasgow gebaut und ist  vom Typ Consolidation. Bei der ETAT war sie bis zur Ausmusterung im Jahr 1975 viele Jahre im Einsatz. Jetzt steht sie im Eisenbahnmuseum Cite du Train in Mulhouse, wo sie am 10.11.2023 fotografiert wurde.
ETAT 140-344 wurde im Jahr 1917 von Nort British in Glasgow gebaut und ist vom Typ Consolidation. Bei der ETAT war sie bis zur Ausmusterung im Jahr 1975 viele Jahre im Einsatz. Jetzt steht sie im Eisenbahnmuseum Cite du Train in Mulhouse, wo sie am 10.11.2023 fotografiert wurde.
Frank Paukstat

ETAT TE 1080, spätere Bezeichnung Z 1208, ist ein Halbgepäckelektrotriebwagen mit Stromversorgung über die 3.Schiene (750 V =). Er wurde im Jahr 1914 gebaut und im Pariser Vorortverkehr eingesetzt, wo er bis 1966 im Einsatz war. Jetzt steht er im Cite du Train in Mulhouse und wurde am 10.11.2023 fotografiert.
ETAT TE 1080, spätere Bezeichnung Z 1208, ist ein Halbgepäckelektrotriebwagen mit Stromversorgung über die 3.Schiene (750 V =). Er wurde im Jahr 1914 gebaut und im Pariser Vorortverkehr eingesetzt, wo er bis 1966 im Einsatz war. Jetzt steht er im Cite du Train in Mulhouse und wurde am 10.11.2023 fotografiert.
Frank Paukstat

EST B4-C5 20076 'Bidel' dürfte wohl der Urahn für die heutigen Doppelstockwagen sein. Gebaut wurde der Wagen im Jahr 1900 und war bis 1945 bei der EST im Einsatz. Heute steht der Wagen mit 2.Klasse Einzalkabinen unten und 3.Klasse Oberdeck im Eisenbahnmuseum Cite du Train in Mulhouse (10.11.2023)
EST B4-C5 20076 'Bidel' dürfte wohl der Urahn für die heutigen Doppelstockwagen sein. Gebaut wurde der Wagen im Jahr 1900 und war bis 1945 bei der EST im Einsatz. Heute steht der Wagen mit 2.Klasse Einzalkabinen unten und 3.Klasse Oberdeck im Eisenbahnmuseum Cite du Train in Mulhouse (10.11.2023)
Frank Paukstat

Im Eisenbahnmuseum Cite du Train in Mulhouse finden sich auch Vitrinen mit Modellen von Triebfahrzeugen verschiedenster Traktion. Als Beispiel hier Dampfloks in kleiner Spurweite (10.11.2023)
Im Eisenbahnmuseum Cite du Train in Mulhouse finden sich auch Vitrinen mit Modellen von Triebfahrzeugen verschiedenster Traktion. Als Beispiel hier Dampfloks in kleiner Spurweite (10.11.2023)
Frank Paukstat

ETAT ZZB2EF 23901 ist ein Triebwagen mit Benzinmotor, der bei der ETAT als Halbgepäcktriebwagen mit 2.Klasse genutzt wurde. Gebaut wurde er von Schneider im Jahr 1922. Heute steht der Triebwagen im Eisenbahnmuseum Cite du Train in Mulhouse (10.11.2023)
ETAT ZZB2EF 23901 ist ein Triebwagen mit Benzinmotor, der bei der ETAT als Halbgepäcktriebwagen mit 2.Klasse genutzt wurde. Gebaut wurde er von Schneider im Jahr 1922. Heute steht der Triebwagen im Eisenbahnmuseum Cite du Train in Mulhouse (10.11.2023)
Frank Paukstat

Bei Sud-Est 10 mit französischer Flagge handelt es wahrscheinlich um einen genieteten Großraum-Schnellzugwagen mit einer mittleren Tür ohne Einstiegshilfe. Vermutlich für Gepäck? Wer Daten zu diesem Wagen hat, bitte melden, Danke. Fotografiert am 10.11.2023 im Eisenbahnmuseum Cite du Train Mulhouse.
Bei Sud-Est 10 mit französischer Flagge handelt es wahrscheinlich um einen genieteten Großraum-Schnellzugwagen mit einer mittleren Tür ohne Einstiegshilfe. Vermutlich für Gepäck? Wer Daten zu diesem Wagen hat, bitte melden, Danke. Fotografiert am 10.11.2023 im Eisenbahnmuseum Cite du Train Mulhouse.
Frank Paukstat

Bei PLM 4-DMD-2 handelt es sich um einen Prototypen von denen drei Stück gebaut wurden. Sie besitzt einen Sulzer-Motor und hat eine Vmax von 50 km/h. Als letzte erhaltene Lok steht sie jetzt im Eisenbahnmuseum Cite du Train Mulhouse. Das Auto drängelte sich vor um das Auge auf sich zu ziehen. Bei einem Besuch des Museums konnten beide am 10.11.2023 fotografiert werden.
Bei PLM 4-DMD-2 handelt es sich um einen Prototypen von denen drei Stück gebaut wurden. Sie besitzt einen Sulzer-Motor und hat eine Vmax von 50 km/h. Als letzte erhaltene Lok steht sie jetzt im Eisenbahnmuseum Cite du Train Mulhouse. Das Auto drängelte sich vor um das Auge auf sich zu ziehen. Bei einem Besuch des Museums konnten beide am 10.11.2023 fotografiert werden.
Frank Paukstat

PLM 242 AT 6 gehörte zu Dampfloks die im Pariser Vorortverkehr eingesetzt wurden. Die im Eisenbahnmuseum Cite du Train Mulhouse ausgestellte Lok wurde 1927 gebaut und die letzten Loks der Baureihe wurden 1968 abgestellt. Bei einem Besuch des Museums wurde sie am 10.11.2023 fotografiert.
PLM 242 AT 6 gehörte zu Dampfloks die im Pariser Vorortverkehr eingesetzt wurden. Die im Eisenbahnmuseum Cite du Train Mulhouse ausgestellte Lok wurde 1927 gebaut und die letzten Loks der Baureihe wurden 1968 abgestellt. Bei einem Besuch des Museums wurde sie am 10.11.2023 fotografiert.
Frank Paukstat

PO-MIDI ZZEty 23859 vom Typ VH des Herstellers Renault steht inzwischen im Eisenbahnmuseum Cite du Train in Mulhouse. Bei einem Besuch konnte der Triebwagen am 10.11.2023 fotografiert werden.
PO-MIDI ZZEty 23859 vom Typ VH des Herstellers Renault steht inzwischen im Eisenbahnmuseum Cite du Train in Mulhouse. Bei einem Besuch konnte der Triebwagen am 10.11.2023 fotografiert werden.
Frank Paukstat

Reseau de l'Etat ZZB2Ef 23901 ist ein Halbgepäcktriebwagen mit Petroleummotor. Gebaut wurde er 1922 und war bis zum Jahr 1938 im Einsatz. Entfernt erinnert er an einen Personenwagen dem man einen Motor vorne angesetzt hat. Der Triebwagen steht im Eisenbahnmuseum Cite du Train und wurde bei einem Besuch am 10.11.2023 fotografiert.
Reseau de l'Etat ZZB2Ef 23901 ist ein Halbgepäcktriebwagen mit Petroleummotor. Gebaut wurde er 1922 und war bis zum Jahr 1938 im Einsatz. Entfernt erinnert er an einen Personenwagen dem man einen Motor vorne angesetzt hat. Der Triebwagen steht im Eisenbahnmuseum Cite du Train und wurde bei einem Besuch am 10.11.2023 fotografiert.
Frank Paukstat

Von Baldwin aus den USA stammt die grüne 141 R 1187 die zur Serie der ölgefeuerten Loks gehört. Auffällig ist die vor der Rauchkammer senkrecht stehende kuppelförmige Abdeckung. Darunter verbirgt sich das Gehäuse der Speisepumpe des Typs Edna Brass. Die letzte Lok der Baureihe 141 R wurde im Jahr 1974 abgestellt. Insgesamt sind noch neun Loks erhalten, sechs davon betriebsfähig. Beim Besuch des Eisenbahnmuseums Cite du Train in Mulhouse wurde die Dampflok am 10.11.2023 fotografiert.
Von Baldwin aus den USA stammt die grüne 141 R 1187 die zur Serie der ölgefeuerten Loks gehört. Auffällig ist die vor der Rauchkammer senkrecht stehende kuppelförmige Abdeckung. Darunter verbirgt sich das Gehäuse der Speisepumpe des Typs Edna Brass. Die letzte Lok der Baureihe 141 R wurde im Jahr 1974 abgestellt. Insgesamt sind noch neun Loks erhalten, sechs davon betriebsfähig. Beim Besuch des Eisenbahnmuseums Cite du Train in Mulhouse wurde die Dampflok am 10.11.2023 fotografiert.
Frank Paukstat

Ursprünglich sollte die Dampflok bei der Compagnie des chemins de fer du Nord ihren Dienst tun, doch aufgrund des 2. Weltkriegs kam es zu Unterbrechungen beim Bau weiterer Loks. So kam die einzige NORD 3.1192 zur SNCF, wo sie als 231 E vom Typ Chapelon-Pacific eingereiht wurde. Die edle braune Lok mit Messingrohren am Kessel steht heute im Eisenbahnmuseum Cite du Train in Mulhouse, wo sie beim Besuch am 10.11.2023 fotografiert wurde.
Ursprünglich sollte die Dampflok bei der Compagnie des chemins de fer du Nord ihren Dienst tun, doch aufgrund des 2. Weltkriegs kam es zu Unterbrechungen beim Bau weiterer Loks. So kam die einzige NORD 3.1192 zur SNCF, wo sie als 231 E vom Typ Chapelon-Pacific eingereiht wurde. Die edle braune Lok mit Messingrohren am Kessel steht heute im Eisenbahnmuseum Cite du Train in Mulhouse, wo sie beim Besuch am 10.11.2023 fotografiert wurde.
Frank Paukstat

GALERIE 3
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 nächste Seite  >>





Statistik Statistik
 
Diese Webseite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Sie können zwischen personalisierter und nicht-personalisierter Werbung wählen.
Mit der Nutzung dieser Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.